Landesgartenschau 2028BannerbildInselzooSchlossVeranstaltungenGewerbegebieteBrunnen auf dem MarktVision 2030
zum Inhalt

Erfolgreiches Jahr 2011

Erfogreiches Jahr 2011

 

Der Förderverein Historisches Friseurhaus kann wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Damit war es nicht verwunderlich, dass der Vereinsvorsitzende Peter Müller, seine Stellvertreterin Beate Thomas und die Schatzmeisterin Silvia Knoth Einstimmig für weitere 2 Jahre in Ihrem Amt bestätigt wurden. 

Der Verein war einer der Ersten, der 2 Bürgerarbeiterinnen einstellen konnte, somit konnte schon im März ganztägig geöffnet werden. 

Viele Gäste kommen auf Grund der Internetseite in den historischen Friseursalon, besonders Kurztouristen aus den umliegenden Bundesländern. Touristen aus den anderen Bundesländern und aus dem Ausland besuchen unser Museum oft auf Empfehlung.

Altenburger Einwohner kommen oft mehrmals im Jahr mit ihren auswärtigen Gästen und Familien in den Salon. In diesem Jahr hatten wir mehrere Führungen für Jugendliche und Schulkinder auch eine Kindergeburtstagsfeier mit Friseurquiz fand viel Anklang.

Im April besuchten uns ein Gast  aus Seattle/USA, sowie ein Arzt aus Basel. Im Juni 2011 waren eine Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft aus Addis Abeba zu Gast, eine Familie aus Kiew und ein Künstler aus Quebec. Ein Student aus New York besuchte den historischen Friseursalon während seiner Studienreise durch Deutschland. Offenbar hat sich die Einzigartigkeit unseres Kleinods auch in den VW-Niederlassungen herumgesprochen: ein Mitarbeiter dieser Firma kam aus Shanghai, ein anderer aus Mexico zu Besuch. Ein Ehepaar aus Rotterdam welche lange in Kuba lebte, hat dort in den Haushalten unsere alten Onduliereisen im Alltag erlebt. Eine Familie aus Zwölle/Niederlande, die häufig nach Südostasien reist, erzählte von Straßenfriseuren in Indien, die zwischen Rikschas und heiligen Kühen mit ebensolchen historischen Instrumenten wie den Unseren rasieren und frisieren. 

Nicht zu vergessen der Besuch der hübschen Majestäten der Rositzer Kirmes. 

Zweimal waren die Museumsräume in diesem Jahr für Fotoshootings vermietet: einmal war ein halbbekleideter Herr das Modell, das andere Mal zauberhafte junge Pin-up Girls im 20er Jahre Style welche auf unserer Internetseite zu sehen sind.

 

Auch für 2012 haben sich die Vereinsmitglieder einiges vorgenommen. Dabei bleiben Museumsnacht und Tag des offenen Denkmals im Pflichtprogramm. 

Zum Pauritzerstraßenfest am 11.August 2012 werden wir wieder für die Peter Escher Stiftung Haare schneiden.

 

Unbestrittener  Höhepunkt wird der Benefizball am 21. April 2012 im Goldenen Pflug, zu Gunsten der an Krebs erkrankter Kinder werden. 

Unser Ehrenmitglied Peter Escher wird selbst moderieren und vielleicht beim Haarschneiden im Sommer  hier und da selbst Hand anlegen.

 

Mit Hair –zlichen Grüssen

Peter Müller Vereinsvorsitzender

Fotoserien

Königinnen zu Gast

Mi, 12. Oktober 2011

40/50er Jahre

Mi, 21. September 2011

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 30. Dezember 2011

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen