Landesgartenschau 2028BannerbildInselzooSchlossVeranstaltungenGewerbegebieteBrunnen auf dem MarktVision 2030
zum Inhalt

Peter Müller neuer Kurator – Stiftung vergibt 350.000 € an Fördermitteln

Der Altenburger Friseurmeister Peter Müller ist neuer Kurator der Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung. Gleich zu Beginn seiner verantwortungsvollen Tätigkeit hat er mit dem Gremium über Fördermittel in Höhe von 350.000 € entschieden. Die Gelder gehen an verschiedene Forschungsprojekte. So kooperieren etwa die Uni-Kliniken Leipzig und Halle bei einem KI-gestützten Projekt zur Auswertung von Bild-Daten bei Lymphdrüsenkrebs und werden dabei mit Stiftungsmitteln unterstützt. Auch die Uni Magdeburg bekommt eine Zuwendung - für eine deutschlandweite Studie, die genetische Profile bei äußerst seltenen Tumorerkrankungen erstellt.

 

Der erfolgreiche Unternehmer Peter Müller ist der Stiftung schon lange verbunden. Zuletzt war er als Botschafter für den guten Zweck aktiv. Dabei organisierte er Modebälle, Straßenfeste, Benefiz-Skatturniere und Benefiz-Haarschneiden. Er selbst sagt: „Seit Januar 2011 unterstütze ich die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung als Botschafter und stehe nun gern als Kurator der Stiftung zur Verfügung.“

 

Kontakt zur Stiftung bekam Peter Müller über eines seiner Herzens-Projekte: Als ehemaliger Friseurinnungs-Obermeister betreibt er einen historischen Friseursalon. Dieser war von 1926 bis 1966 in Betrieb und existierte seitdem unverändert mitsamt dem kompletten historischen Salon-Inventar. Als die Gefahr bestand, dass sämtliches Inventar zerschlagen und einzeln verkauft werden würde, erwarb er als Obermeister das Haus samt Salon und Inventar für die Innung. 2009 wurde das komplett sanierte Haus neu eröffnet und zählt seitdem jährlich 7.000-8.000 Besucher aus ganz Europa. Unter diesen war vor Jahren auch der Stiftungsgründer Peter Escher. Für Peter Müller wurde schnell klar, dass auch er sich für die Heilbarkeit krebskranker Kinder engagieren möchte.

 

Das fügt sich in das vielfältige gesellschaftliche Engagement des verheirateten Vaters zweier Kinder ein. So ist Peter Müller in Altenburg auch als Mitglied im Stadtrat tätig, derzeit auch als Vorsitzender des Bauausschusses. Er ist Fraktionsvorsitzender der 2011 von ihm gegründeten Bürgerbewegung ProAltenburg, die sich im Unterschied zu namensverwandten Initiativen anderswo ausdrücklich nicht politisch rechts verortet.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Peter Müller einen überaus engagierten und kompetenten Mitstreiter aus Thüringen gewinnen konnten“, freut sich der Vorsitzende des Gremiums Martin Kiunke und fügt an: „Wir sind sicher, dass wir gemeinsam viel für unser Anliegen erreichen können - Krebs soll bei jedem Kind heilbar werden.“

 

Kontakt:

Peter Männig
Geschäftsführer

Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung
Stiftung für Forschung und Heilung

Telefon: 0341 962 86 50
Telefax: 0341 962 86 51

maennig@kinderkrebsforschung.net

 

www.kinderkrebsforschung.net

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 22. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen