BannerbildInselzooSchlossVeranstaltungenGewerbegebieteBrunnen auf dem MarktVision 2030
zum Inhalt
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„no selection 2000“– Biennale für junge Kunst

11. - 12. September 2021 – Kunst startet – mit Teilnehmerrekord!

No Selection 2000
No Selection 2000

Bild: Austragungsort 2021 – die ehem. Herzogliche Landesbank in Altenburg


Nach Anmeldeschluss für die Teilnahme an der diesjährigen Biennale für junge Kunst „No Selection“ steht fest: auch die diesjährige Schau verzeichnet mit 39 Künstler einen Teilnehmerrekord (2019 = 37 Teilnehmer). Anmeldungen sind aus der Stadt Altenburg, dem Altenburger Land, aber auch u.a. aus Zeulenroda, Leipzig, Potsdam, Bückeburg, Nienhagen u.a. Orten eingegangen.

 

Die Palette der zu erwartenden Ausstellungsobjekte ist breit. Sie reicht von Malerei über Fotografie, Skulpturen bis hin zu textilen Objekten. Die Schau findet in diesem Jahr in der ehem. Herzoglichen Landesbank in der Burgstraße 19 statt. Das Gebäude wurde 1862-1865 von Julius Robert Engert erbaut. Er war einer der bedeutendsten Architekten für viele Gebäude aus dem heutigen Stadtbild. Die Organisatoren haben das Gebäude mit großem Aufwand für das bevorstehende Wochenende ertüchtigt.

 

Bereits am Freitag, den 10. September 2021 reisen die ersten Künstler an, um ihre Werke zu platzieren. Die Ausstellungstüren öffnen am Sonnabend, den 11. September 2021 um 14.00 Uhr. Die Ausstellung ist an diesem Tag bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag, den 12. September 2021 ist die Schau von 10.00 Uhr bis 17 Uhr zu sehen.

 

Begleitend zur Ausstellung wird es auf dem Vorplatz der Bartholomäikirche an beiden Tagen ein kulinarisches Angebot vom Café Velo und dem Imbissbetrieb Achim Dathe geben.

 

Während die Besucher die Kunst genießen, hat eine Jury die Aufgabe unter allen Teilnehmer zwei Preisträger für die wiederum dotierten beiden Kunstpreise (1.000,00 / 500,00 €) zu finden. Mitglieder der Jury sind in diesem Jahr Andreas Hohlfeld (Sparkasse Altenburger Land), Anthony Lowe (freischaffender Künstler) und Nora Frohmann (Lindenau-Museum). Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, den 12. September 2021, um 16.00 Uhr vor Ort. Großer Dank gilt an dieser Stelle der Sparkasse Altenburger Land, die die Biennale zum wiederholten Male unterstützt.

 

Selbstredend müssen die derzeit geltenden Corona-Regeln eingehalten werden. Dazu gehört das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Angabe der Kontakt-daten.


Evtl. weitere aktuelle Hinweise zum Besuch der der Ausstellung werden vor Ort kommuniziert. 

Parallel zur Biennale findet auch die dies-jährige Kreativmesse Idee3 in der Landesbank statt.
 


Teilnehmerliste

 

 

Name, Vorname 

Kunstgattung

1

Armack, Petra

Malerei

2

Bellebna,Marion

Malerei

3

Biehl, Uta

Collagen

4

Blank, Maria-Diana 

Malerei/Töpferei

5

Brückner, Georg 

Skulpturen

6

Casagranda, Patrizia

Collagen, mixed media

7

Cziesla, Christopher

Malerei

8

Dziengel, Ilka 

Malerei, Kunstgewerbe

9

Flache, Kerstin

Malerei/Töpferei/Schmuck

10

Gadomski, Jörg

Malerei

11

Galluhn, Konstantin

Malerei

12

Grahneis, Anne

Malerei

13

Grunert, Enrico

Malerei

14

Hochtritt, Ines

Fotografie 

15

Hoffmann, Anett 

Malerei 

16

Kampf, Kristina

Malerei

17

Knechtel, Anka

Malerei

18

Knechtel, Heike 

Malerei 

19

Knechtel, Heiko

Fotografie 

20

Krüger, Sylvia

Textile Kunst

21

Lange, Angelika 

Fotografie 

22

Lehmann, Julia

Fotografie 

23

Meckel, André

Airbrush

24

Meinel, Uta

Malerei

25

Narvida, Kristine

Malerei

26

Neumann, Dieter 

Malerei &Grafik 

27

Puschkarski, Beatrice

Foliendruck

28

Pysar, Timo

Malerei

29

Rühling, Thea

Malerei

30

Sellger, Hans-Jürgen

Malerei

31

Sosic, Christel

Malerei

32

Staude, Yvonne

Malerei

33

Stettin, Waltraud

Malerei

34

Stolze, Alf

Malerei

35

Tetzner, Jeannette

Malerei

36

Weinert, Marcus

Malerei 

37

Weiß, Simone

String Art

38

Winter, Walter

Malerei/Skulpturen

39

Zschock, Regina

Malerei


Verantwortlich

Stadtverwaltung Altenburg, Fachdienst Kulturmanagement
Mail:
Ansprechpartnerinnen: Frau Schramm 03447/594431 / Frau Stützner 03447/594430 

 


no selection 2000
Biennale für Junge Kunst
Ein Projekt der Stadt Altenburg
Künstlerische Leitung: Thomas Suchomel / Bildender Künstler
 

No Selection
No Selection