BannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Denkmalschutzpreis der Stadt Altenburg

"Johann-Georg-Hellbrunn-Preis"

Die Stadt Altenburg gehört zu den wenigen Städten die einen eigenen Denkmalschutzpreis vergeben. Der Preis ist nach dem barocken Altenburger Ratsbaumeister Johann-Georg Hellbrunn benannt und wird seit 1998 jährlich zum "Tag des offenen Denkmals" im Rahmen einer Festveranstaltung verliehen. Das Preisgeld hat eine Höhe von 2.500 Euro und wird durch Sponsoren bereitgestellt. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Der Altenburger Denkmalschutzpreis soll besondere Leistungen im Bereich Denkmalschutz und Denkmalpflege würdigen und dazu beitragen, die besondere Bedeutung und Notwendigkeit der Erhaltung und Pflege der Kulturdenkmale zu unterstreichen.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Vergaberichtlinie zum Denkmalpreis.

 

Bisherige Preisträger: