BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt

Teiche sollen über den Winter trocken stehen

Wer in diesen Tagen bei schönem Herbstwetter am Großen Teich unterwegs ist, dem ist sicher der niedrige Wasserstand aufgefallen, es herrscht gewissermaßen Ebbe. Dieser Zustand ist von der Stadt bewusst herbeigeführt worden, und er wird sich auch nach dem Abfischen, das am Wochenende stattfand, nicht so bald wieder ändern. Mehr noch: In etwa zwei Wochen wird auch das Wasser des benachbarten Kleinen Teichs kontrolliert abgelassen. Grund für die Maßnahme: Die Gewässer sollen über den Winter trocken stehen. Denn nur wenn die Teiche über einen längeren Zeitraum trocken gelegt sind, können Abbauprozesse im Schlamm erfolgen, was positive Auswirkungen auf die Wasserqualität haben soll. Das geschieht in den nächsten Monaten bei Dauerfrost – so es denn welchen gibt – weswegen der Große und der Kleine Teich voraussichtlich erst im Frühjahr wieder den gewohnten Wasserstand erreichen werden.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 28. Oktober 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Oberbürgermeister lädt zu drei Einwohnerversammlungen ein
Altenburgs Oberbürgermeister lädt im Dezember zu Einwohnerversammlungen ein. Sie finden jeweils ...
Fahnenaktion am Altenburger Rathaus: „Nein zu Gewalt an Frauen“