BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt

Gedenktage im November

9. November: Erinnerung an Pogromnacht

Die Stadt Altenburg, der Landkreis Altenburger Land und der Ökumenische Arbeitskreis laden auch in diesem Jahr – unterstützt von verschiedenen Partnern – zum Pogrom-Gedenken ein.

Die Veranstaltung wird am 9. November 2022 (Mittwoch) ab 15.30 Uhr vor der Gedenktafel für den ehemaligen jüdischen Betsaal in der Pauritzer Straße stattfinden. Redebeiträge werden erwartet von Oberbürgermeister André Neumann und dem Beigeordneten des Landkreises Carsten Helbig. Für den Ökumenischen Arbeitskreis wird Pfarrer Dietmar Wiegand sprechen. Zudem sollen historische Quellen vorgetragen werden. Die Gedenkstunde will sich auch dem 80. Jahrestag der Deportation jüdischer Altenburgerinnen und Altenburger inhaltlich widmen.

Der Posaunenchor Altenburg wird die Veranstaltung musikalisch begleiten.

13. November: Volkstrauertag

Am 13. November 2022 (ein Sonntag) erinnern die Stadt Altenburg, der Landkreis Altenburger Land und der Ökumenische Arbeitskreis mit einer kurzen Andacht und einer Kranzniederlegung ab 11.15 Uhr im Rahmen des Volkstrauertags an die Opfer von Krieg, Terror und Vertreibung. Treffpunkt ist die Friedhofskapelle, die Kranzniederlegung wird auf dem Kriegsgräberfeld für die Opfer des Ersten Weltkriegs stattfinden. Redner sind Pfarrer Andreas Gießler, Oberbürgermeister André Neumann und Landrat Uwe Melzer. Interessierte sind herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen, die vom Posaunenchor Altenburg begleitet wird.

Beide Veranstaltungen sind öffentlich.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 04. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Oberbürgermeister lädt zu drei Einwohnerversammlungen ein
Altenburgs Oberbürgermeister lädt im Dezember zu Einwohnerversammlungen ein. Sie finden jeweils ...
Fahnenaktion am Altenburger Rathaus: „Nein zu Gewalt an Frauen“