Landesgartenschau 2028BannerbildInselzooSchlossVeranstaltungenGewerbegebieteBrunnen auf dem MarktVision 2030
zum Inhalt
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Oberbürgermeister besuchte AWG-Baustelle Zeitzer Straße

Das Gelände der ehemaligen Landwirtschaftsschule an der Zeitzer Straße ist in diesen Tagen eine Großbaustelle. Die Altenburger Wohnungsgenossenschaft (AWG) treibt dort ein zukunftsweisendes Projekt voran: eine zeitgemäße Form des betreuten Wohnens für geistig behinderte Menschen. Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann ließ sich vor wenigen Tagen im Rahmen eines Unternehmensbesuchs von den beiden AWG-Vorständen Thomas Nündel und Timo Schwanke die Baustelle zeigen.
Im Zuge der Schaffung von Betreuungsplätzen wird, sehr zur Freude vieler Altenburger, das 1889 errichtete Gebäude der früheren Landwirtschaftsschule saniert. Im Haupthaus sind acht barrierefreie Wohnungen vorgesehen sowie ein Gemeinschaftsbereich für den dahinter entstehenden dreigeschossigen Neubau mit 22 Einzelappartements. Die künftige Wohn- und Nutzfläche beträgt knapp 2100 Quadratmeter, der Zeitplan sieht die Fertigstellung schon 2023 vor. Mit der Lebenshilfe Altenburg hat die AWG bereits einen Betreiber im Boot, dem der Gebäudekomplex dann vermietet wird. Für die Planung und Baubegleitung konnten „eww architekten & ingenieure“ als Generalplaner gewonnen werden, die besonders im kreativen Spannungsfeld zwischen Neubau und historischer Bebauung zu Hause sind.
Der Oberbürgermeister zeigte sich auf seiner Stippvisite beeindruckt und äußerte sich anerkennend über das professionelle Management der AWG. Die Genossenschaft sorgte in jüngster Zeit schon öfter für positive Schlagzeilen, zuletzt mit dem Millionenprojekt Brockhaus-Carré am Lerchenberg.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 24. November 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Inselzoo: Neue Schautafeln zu sehen
Informationen zum Winterdienst