BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt

Felix Friedrich im Stadtrat verabschiedet

45 Jahre lang übte er das Amt des Altenburger Schlossorganisten aus, nun wurde er im Stadtrat feierlich verabschiedet: Felix Friedrich. Damit geht eine Ära zu Ende. Zu den Verdiensten des promovierten Musikwissenschaftlers, der das Amt des Schlossorganisten an der berühmten Trost-Orgel seit 1976 innehatte, gehört, dass er bereits 1971 die Initiative zur Rettung und Sanierung dieses wertvollen Instrumentes ergriffen hat. Die Restaurierung der Orgel (1974 bis 1976) wurde von ihm wissenschaftlich begleitet. Nach dem Abschluss der Sanierungsmaßnahmen begründete Felix Friedrich im Altenburger Schloss eine international beachtete Orgelkonzertserie mit namhaften Organisten aus dem In- und Ausland. Im Jahr 1991 war er Initiator und ist seit dem Direktor der „Thüringischen Orgelakademie“, einer Institution, die von hohem internationalen Ansehen geprägt ist.
Felix Friedrich zählt zu den profiliertesten deutschen Organisten und blickt auf eine umfangreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland zurück. Er arbeitete mit berühmten Orchestern und Dirigenten zusammen und kann auf zahlreiche CD-Einspielungen verweisen. Über 50 Uraufführungen sowie die Herausgabe von Noteneditionen mit zeitgenössischer Orgelmusik spiegeln sein großes Engagement für die Orgelmusik der Gegenwart wider.
In Anerkennung seines verdienstvollen Wirkens hat Felix Friedrich etliche Ehrungen und Preise erhalten.  2006 wurde ihm der Kulturpreis der Stadt Altenburg verliehen.
Bei seiner Verabschiedung im Stadtrat kündigte Felix Friedrich an, dass er auch künftig Orgelkonzerte geben werde, zudem arbeite er an einem Buch.
Herzlichen Applaus spendete dem langjährigen Schlossorganisten auch sein Nachfolger Daniel Beilschmidt, der sich den Stadträten kurz vorstellte. Seine Ankündigung, „nach und nach“ das gesamte Orgelwerk Bachs aufführen zu wollen, ließ aufhorchen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 28. Januar 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Rege Diskussion übers Verkehrskonzept
Projekt Hofhalten: Perpektiven für Entwicklung der Johannisstraße
Die gute Nachricht passt in die Vorweihnachtszeit: Für das Projekt „Hofhalten“ erhielt die ...