BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
zum Inhalt

Doppelhaushalt beschlossen - Millionen-Investitionen geplant

Altenburgs Stadträte haben in ihrer Sitzung am Donnerstagabend einstimmig für den Doppelhaushalt der Jahre 2023 und 2024 votiert. Damit ist der Weg für Millionen-Investitionen geebnet. So sind unter anderem Gelder für Großprojekte wie die Spielewelt (Josephinum), die neue Stadtbibliothek (Ernestinum), die Sanierung von Straßen und Plätzen, Bauvorhaben in Schulen und für neue Spielplätze vorgesehen. Bemerkenswert ist der frühe Zeitpunkt, zu dem der Etat für die kommenden beiden Jahre beschlossen wurde. Dazu sagte Oberbürgermeister André Neumann: „Damit haben wir Planungssicherheit und Klarheit für die nächsten zwei Jahre. Das schafft bei Bürgern und Unternehmen Vertrauen.“ Das Volumen des Gesamthaushalts summiert sich 2023 auf circa 73 Millionen Euro, 2024 auf knapp 81 Millionen Euro. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 18. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Oberbürgermeister lädt zu drei Einwohnerversammlungen ein
Altenburgs Oberbürgermeister lädt im Dezember zu Einwohnerversammlungen ein. Sie finden jeweils ...
Fahnenaktion am Altenburger Rathaus: „Nein zu Gewalt an Frauen“